Christian Wandrey

Christian Wandrey zählt zu den international anerkanntesten Biotechnologen auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik. Seine Kreativität und Schaffenskraft hat die Biotechnologie im internationalen Rahmen auf den Forschungsgebieten Bioorganische Chemie, Enzymatische Biotransformation, Zellkultur- und Fermentationstechnik sowie Aufarbeitungstechnik von biotechnologisch hergestellten Wertsubstanzen wesentlich geprägt.

Wandrey hat eine bemerkenswert rasche wissenschaftliche Karriere durchlaufen. Bereits mit 36 Jahren übernahm er die Position des Direktors am Institut für Biotechnologie des Großforschungszentrums Jülich, verbunden mit einer Berufung auf den Lehrstuhl für Biotechnologie an der Universität Bonn. Seine Leistungen zeichnen sich dadurch aus, dass er für schwierige und wirtschaftlich relevante Fragestellungen klare und oft verblüffend einfache Lösungskonzepte entwickelte und diese auch zu sehr erfolgreichen technologischen Umsetzungen führen konnte.

Die wissenschaftlichen Ergebnisse Wandreys sind in etwa 350 Publikationen veröffentlicht und seine Arbeiten wurden mehr als 4000 Mal zitiert. Neben seinen vielen Publikationen, ist er Autor bzw. Mitautor von mehr als 100 Patenten. Seine hervorragenden Leistungen in der Forschung führten zu zahlreichen kommerziell in großem Maßstab hergestellten Produkten.